Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Zum Reformationsjubiläum

Ausstellung "Luther und Europa" im Januar in Heusenstamm

„Luther und Europa" ist der Titel einer Ausstellung, die von 9. bis 27. Januar anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 im Heusenstammer Adolf-Reichwein-Gymnasium Station macht. Interessierte können sie am Montag, 16. Januar, ab 19 Uhr im Rahmen einer Sonderführung der Evangelischen Kirchengemeinde Heusenstamm erleben.

Hessen als Kernland der Reformation – bis dato ist es landläufig eher unbekannt. Anlässlich des anstehenden 500. Reformationsjubiläums im Jahr 2017 geht das Hessische Staatsarchiv Marburg mit seiner Ausstellung „Luther und Europa“ den Dimensionen der Reformation auf dem europäischen Kontinent nach. Gleichzeitig beleuchtet es die Bedeutung des Landgrafen Philipp von Hessen für die Verbreitung der protestantischen Bewegung. Die Ausstellung zeigt damit auch, dass es neben dem Wirken Luthers, dessen derzeit allenthalben gedacht wird, weiterer und größerer Kräfte bedurfte, um das Gedankengut der Reformatoren in Kirche, weltlicher Herrschaft und Gesellschaft zu verbreiten.

Aus dieser Perspektive rückt neben den Hochburgen Wittenberg, Zürich oder Genf, an denen sich die Spaltung der reformatorischen Bewegung etwa in reformiert und lutherisch ablesen lässt, auch unser heutiges Hessen in den Fokus. Der fürstliche Reformator Landgraf Philipp von Hessen führte nicht nur als einer der ersten den neuen evangelischen Glauben in seinen Landen ein. Er agierte auch mit dem Marburger Religionsgespräch 1529 und weit darüber hinaus als europäischer Mittler und zentraler „European Player“ im Reformationszeitalter auf der Schwelle zur Neuzeit.

Die Ausstellung „Luther und Europa“ macht vom 9. bis zum 27. Januar 2017 im Adolf-Reichwein-Gymnasium Heusenstamm, Leibnizstraße 34 bis 36, Station. Die Ausstellung steht in dieser Zeit hauptsächlich Schulklassen offen.

Interessierten Bürgerinnen und Bürgern bietet die Evangelische Kirchengemeinde Heusenstamm zusammen mit dem Gymnasium aber einen speziellen Besuchstermin an: Eine Sonderführung mit dem Heusenstammer Geschichtsforscher Dr. Rolf Bollinger ist für Montag, 16. Januar, vorgesehen. Sie beginnt um 19 Uhr im Reichwein-Gymnasium, Leibnizstraße 34 bis 36. Nach einem einführenden Vortrag können sich die Besucherinnen und Besucher die Ausstellung individuell anschauen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top