Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Unser Jahresthema

Im Jahr 2017 feiert die Evangelische Kirche in Deutschland und weltweit den 500. Jahrestag der Reformation. Was mit dem Anschlag der 95 Thesen durch Martin Luther am 31. Oktober 1517 an der Wittenberger Schlosskirche begann, ist vieles: ein Grund zum Feiern, ein Anlass zum Gedenken, aber auch eine Anregung, immer wieder Fragen zu stellen, den Finger in die Wunden der Zeit zu legen, gleichzeitig offen zu sein für Neues, aber auch unsere Wurzeln nicht zu vergessen und unsere Traditionen zu leben.

Das Evangelische Dekanat Rodgau lädt sie ein!

Machen Sie sich mit uns auf den Weg zum Reformationsjubiläum! Entdecken Sie Ihre und unsere Evangelische Kirche! Gewohnt und traditionell. Aber auch neu. Anders. Manchmal aufregend. Immer wieder anregend. Feiern Sie mit uns 500 Jahre Reformation, und blicken Sie mit unseren Angeboten zum Jahresthema auf gestern, heute und morgen.

Reformation. Gestern.

Die Reformation markiert den Übergang vom Mittelalter zur Moderne. Sie legte den Grundstock für Humanismus und Aufklärung. Was uns heute selbstverständlich ist, hat hier seine Wurzeln: der Vorrang staatlicher gegenüber religiösen Gesetzen, die Toleranz gegenüber anderen Konfessionen und Religionen, die Gleichberechtigung aller Menschen und das Recht jedes Einzelnen auf ein würdiges Leben in Freiheit, unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder religiöser Zugehörigkeit. Es lohnt sich, unsere Wurzeln freizulegen - in diesen Zeiten mehr denn je.

Reformation. Heute.

Was ist eigentlich heute „typisch evangelisch“? Pfarrerinnen, Talar und Bäffchen, Konfirmation, Prädikantinnen und Prädikanten, Posaunenchöre, der Kirchentag. Ehrenamtliche Kirchenvorstände, die zusammen mit Pfarrerinnen und Pfarrern die Gemeinde leiten. Das alles ist Reformation heute, 500 Jahre später. Und darüber hinaus? Was gibt der Evangelischen Kirche heute ein Gesicht? Wofür streiten wir? Worüber sprechen wir? Was bewegt die Menschen in der Kirche, in unserer Gesellschaft und in der Welt? Was macht uns heute zu Protestantinnen und Protestanten?

Reformation. Morgen.

Die Herausforderungen für die Kirche von morgen sind groß: Der demografische Wandel und das Älterwerden unserer Gesellschaft treffen die Kirche ebenso wie viele andere Institutionen. Wie kann, soll und wird evangelische Kirche morgen aussehen? Welche Themen greifen wir auf, und welche lassen uns auch in Zukunft nicht los? Was können wir unseren Kindern und Jugendlichen an Werten, Traditionen und Perspektiven mit auf den Weg in ein gutes, hoffnungsvolles Morgen geben? Was können wir selber tun, und was legen wir getrost in Gottes Hand?

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top