Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

TERMINAL - Dietesheimer Kirchenkino + Nachgespräch

Kurs-Nr.: , 22. 02. 2018, Mühlheim/Dietesheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 22. 02. 2018 20:00 – 22:00 Uhr

Ort Gustav-Adolf-Kirche, Untermainstr. 2-4, 63165 Mühlheim/Dietesheim

Kosten Eintritt frei / Spenden erbeten

Links http://ev-friedensgemeinde-muehlheim.ekhn.de/startseite/events-detail/events/almanya-willkommen-in-deutschland-kirchenkino-2.html

Kunst & Kultur

Einmal im Monat laden wir im Winterhalbjahr donnerstagabends in unser Dietesheimer Kirchenkino ein, um in der Gustav-Adolf-Kirche gemeinsam mit anderen Cineasten anspruchsvolles Programmkino zu erleben und anschließend – bei Wein und Brot – über das Gesehene mit anderen ins Gespräch zu kommen, Eindrücke auszutauschen, Fragen zu klären oder auch Widerspruch zur Botschaft des Films zu artikulieren.

Die Filmreihe im Frühjahr 2018 beschäftigt sich mit einem gesellschaftspolitischen Thema, das die Menschen in unserem Land und unserer Stadt Mühlheim bewegt: die Zuwanderung von Menschen aus anderen Ländern, vor allem die Aufnahme von Geflüchteten aus Syrien und anderen von Krieg und Terror betroffenen Regionen der Welt.

Während auf der einen Seite das soziale Engagement groß und eine Vielzahl von ehrenamtlichen Helfern tätig ist sowie Einrichtungen wie das „Kontaktwerk“ zur Unterstützung eines gelingenden Ankommens ins Leben gerufen werden, erreicht die AfD in Mühlheim mit ihren fremdenfeindlichen Parolen 12,6 % der Stimmen und damit den höchsten Wert unter den größeren Kommunen des Kreises.

Vor diesem Hintergrund haben wir für die Frühjahrsreihe des Kirchenkinos Filme ausgewählt, die sich mit dem Thema „Migration“ beschäftigen und hier vor allem den Blick auf das „Ankommen in einem fremden Land“ richten.

Wir haben uns dabei nicht nur auf die Situation in Deutschland beschränkt, sondern Filme ausgesucht, die die strukturell immer gleichen Probleme von Einwanderern auch in anderen Ländern aufzeigen.

Als zweiter Film unserer aktuellen Filmreihe am 22.Februar wird gezeigt:

Terminal

Regie: Steven Spielberg
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2004
Darsteller: Tom Hanks, Catherine Zeta-Jones u.a.
Länge: 128 Minuten
Genre: Drama, Komödie, Politischer Film

Victor Navorski (Tom Hanks) kommt genau in dem Moment auf dem Flughafen in New York an, als in seinem Heimatland ein Putsch ausbricht. Die restliche Weltgemeinschaft erkennt den Staat unter dem neuen Despoten nun jedoch nicht an. Dadurch ergibt sich für Victor das Problem, dass er quasi staatenlos ist und somit weder das Flughafengelände verlassen kann, noch einen Flug zurück in seine Heimat nehmen kann. Gezwungenermaßen muss er sich also auf unbestimmte Zeit in dem Terminal einrichten, in der angekommen ist. Es wird sein zweites, wenn nicht gar erstes Zuhause. Doch auch wenn Victor immer der Exot auf dem Flughafen ist, besitzt er doch eine reine Seele, die ihn beliebt unter den Angestellten des Flughafens macht. Doch dem Direktor der Einrichtung ist der ungebetene Gast ein Dorn im Auge und er versucht mit allen Mitteln, Victor hinauswerfen zu können. Auch wenn das für jenen Gefängnis bedeuten würde.

Details

Veranst. Evangelische Friedensgemeinde Mühlheim

Telefon 0610877506

Telefax

E-Mail muehlheim@ev-friedensgemeinde.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top